JAHRESPROGRAMM 2017

Gruppe01Liebe Besucherinnen und Besucher,
auch im Neuen Jahr habe wir uns wieder für Sie ins Zeug gelegt und präsentieren Ihnen unser Jahresprogramm. Im Volkskundlichen Gerätemuseum erwartet Sie wieder neben tollen und informativen Ausstellungen auch ein reichhaltiges Kulturangebot. Schöne und unterhaltsame Feste und Musikveranstaltungen runden das Programm für Alt und Jung wieder ab. Terminänderungen und weitere Termine werden im Internet und in der regionalen Presse bekanntgegeben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine schöne Zeit.

Hier gibt es das Jahresprogramm zum Download…


  • Mi
    27
    Dez
    2017
    Sa
    30
    Dez
    2017
    14.00 - 17.00 Uhr

    in der Museumsschmiede des Fichtelgebirgsmuseums Wunsiedel
    am 27.12./28.12./29.12./30.12 von 14-17 Uhr

    Wer wäre nicht gerne einmal seines Glückes Schmied!? Bei den Schmiedeaktionstagen im Fichtelgebirgsmuseum ist das nun möglich. Der Museumsschmied leitet alle Interessierten an, ein Miniaturhufeisen selbst zu schmieden. Das Hufeisen als Glücksymbol gibt es bereits seit der Antike. Das Pferd galt seit jeher als ein Symbol für Stärke und Kraft und daher als edles und wertvolles Tier. Deswegen wurde das Hufeisen, welches das Tier schützte, ebenfalls als Glücksbringer angesehen. Nachdem das Pferdebeschlagen von den Römern erfunden wurde, entwickelte sich das Hufeisen bei fast allen Völkern zu einem Glücksbringer, da es das wertvolle Pferd schützte. Besonders das Finden eines Hufeisens brachte den Bauern damals Glück. An einem Türbalken befestigt, soll es das Haus und den Hof beschützen und Fremden bzw. bösen Geistern den Zugang verwehren. Zur Ausrichtung des Hufeisens gibt es mehrere Versionen, einerseits gilt ein nach oben offenes Eisen als Symbol für die Teufelshörner, andererseits auch als glücksfangender Brunnen. Nach unten geöffnet gibt es jedoch die Vorstellung, das Glück könne "herausfallen". Ein nach rechts offenes Hufeisen stellt ein C für "Christus" dar.

    Wer sich selbst ein Glückssymbol für 2018 schmieden möchte, hat nun an folgenden Tagen dazu Gelegenheit:

    27.12./28.12./29.12./30.12.2017 von 14-17 Uhr. Anmeldung nicht nötig. Teilnahme ab 14 Jahren möglich. Unkostenbeitrag 10 Euro + Museumseintritt. Infos unter: 09232-2032

  • Fr
    12
    Jan
    2018
    19.00 Uhr

    am Freitag, 12.01.2018, ab 19 Uhr im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums

    Zum Jahresauftakt präsentiert die Luna Bühne Weißenburg das Erfolgsstück „Fränkisches Amtsgericht – Folge 31“. Diesmal werden nur zwei Fälle behandeln, die es aber in sich haben. Mit Zeugen, Gutachtern und was sich sonst noch aufbieten lässt ! Beides wieder skurrile Fälle, von denen jeder für sich einen Frontal-Angriff auf das Zwerchfell des Publikums bedeutet. Besser als jede Gerichtsshow im Fernsehen! Mit viel List und Tücke löst der Herr Rath wie erwartet die unglaublichsten Fälle aus dem Alltagsleben der Franken. Ob Freispruch oder Zuchthaus, wenn es heißt „Bitte erheben Sie sich von den Plätzen“, wird dem fränkischen Gerechtigkeitssinn stets mit einem Augenzwinkern genüge getan. Unendlich komisch die Dialoge rund um Schuld und Unschuld – und am Ende wartet auch nicht die Guillotine - oder doch? Auch in diesen Folgen tritt zwischen den Fällen der genialen Liedermacher und Weltmusiker Arthur Rosenbauer auf.

    Karten sind ab sofort beim Ticketshop www.okticket.de und beim Ticketshop der Frankenpost erhältlich. Ebenso können Karten und Gutscheine an der Kasse des Fichtelgebirgsmuseums erworben werden. Preis: 16,90 €.

    Weitere Informationen:
    Sindy Winkler M.A.
    Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
    Spitalhof 5
    95632 Wunsiedel
    Tel: 09232-2032
    winkler@fichtelgebirgsmusem.de