AKTUELL

„Totentanz im Fichtelgebirge – der schwarze Tod in der Regionalgeschichte“

Vortrag von Adrian Roßner, Fichtelgebirgsverein
am Donnerstag, den 28.09.2017 um 19 Uhr
im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums

In seinem Vortrag „Totentanz im Fichtelgebirge“ erläutert Adrian Roßner, Referent für Heimat- und Brauchtumspflege beim Fichtelgebirgsverein, die historischen Hintergründe und Folgen einer Seuche, die im Mittelalter zahlreiche Opfer forderte – die Pest. Heute ist bekannt, dass der „Schwarze Tod“ eine hochansteckende Infektionskrankheit ist, die sich im Mittelalter aufgrund schlechter hygienischer Zustände sowie durch Ratten und Flöhe rasch verbreitete. Verseuchtes Wasser oder ungünstig stehende Winde wurden als Gründe für den Ausbruch der Seuche angesehen, auch Andersgläubige wurden verantwortlich gemacht. Der Aberglaube der Menschen machte auch vor dem Fichtelgebirge nicht halt. Mit Bannsprüchen und schützenden Himmelsbriefen versuchten die Menschen, dem Tod zu entrinnen. Historische Hintergründe und Folgen der Epidemie sowie die damit einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen jener Zeit beleuchtet Adrian Roßner in seinem reich bebilderten Vortrag.

Der Eintritt ist frei.

Zur Person:
Adrian Roßner ist frische 25 Jahre alt und seit fünf Jahren Referent für Heimat- und Brauchtumspflege beim Fichtelgebirgsverein. Seit August letzten Jahres ist er zusätzlich bestellter Kreisarchivpfleger des Landkreises Hof.

Ansprechpartner:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Sindy Winkler
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/2032
winkler@fichtelgebirgsmuseum.de

Drittes „SingCafé“ im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

„Mit fröhlichen Liedern den Spätsommer ausklingen lassen“ am 20.09.2017 von 14 bis 17 Uhr im Museumscafé des Fichtelgebirgsmuseums Wunsiedel

Singen ist ein Gesundheitselixier. Es stärkt Körper und Geist sowie das Gemeinschaftsgefühl. Deshalb veranstaltet das Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel gemeinsam mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. am Mittwoch, den 20.09. von 14:30 – 17:00 Uhr ein SingCafé im Museumscafé des Museums. Das SingCafé bietet eine Gelegenheit für alle, die gerne aus Freude singen – in lockerer Atmosphäre bei einer guten Tasse Kaffee zusammenzukommen. Fühlen Sie sich herzlich willkommen! Das SingCafé wird angeleitet und ist generell generationenübergreifend. Die Singleitung übernimmt Carolin Pruy-Popp, der Eintritt ist frei.

Singleitung:
Carolin Pruy-Popp hat für den Bayerischen Landesverband für Heimatpflege e.V. die Leitung der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken, Bad Berneck inne. Immer wieder trifft man die Musikpädagogin bei zahlreichen Sing- und Tanzveranstaltungen, vor allem das von ihr angeleitete Wirtshaussingen in der Region erfreut sich großer Beliebtheit. Daneben ist Frau Pruy-Popp Geigerin und Sängerin bei den beiden fränkischen Volksmusikformationen BoXgalopp und Ollapodrida.

Weiterer Termin:
29.11.2017 mit adventlicher Stimmung und weihnachtlichen Liedern

Weitere Informationen:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Spitalhof
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/2032
info@fichtelgebirgsmuseum.de

Tag des Offenen Denkmals 2017 – Dining Luther Style

am 10.09.2017 um 18.00 Uhr zum Tag des Offenen Denkmals 2017 unter dem Motto „Macht und Pracht“ im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

in Kooperation mit dem Markgräflichen Collegium Historiae und Kohler’s Kulinarik

Martin Luther war bekanntlich ein Liebhaber guten Essens und Trinkens. Seine Tischreden sind humorvoll, sarkastisch oder auch einfach nur überraschend. Zum Lutherjahr lädt das Fichtelgebirgsmuseum zu einem einmaligen Erlebnis ein. Die zeitgenössisch gewandeten Mitglieder des Markgraeflichen Collegium Historiae führen mit Tischreden Luthers durch einen genussreichen Abend mit Ohren- und Gaumenschmaus. Dazu komponiert Kohlers Kulinarik ein aktuelles Feinschmecker – 4 Gänge Menü unter dem Motto „Mittelalter reloaded“ mit erlesener Weinbegleitung. Wahrlich ein „prächtiges und mächtiges“ Erlebnis! Das Besondere – es werden keine Zutaten verwendet, die es zu Luthers Zeiten noch nicht gab. Bei schönem Wetter findet das fürstliche Tafeln im mittelalterlichen Spitalinnenhof statt. Die Schlechtwettervariante ist der prunkvolle Möbelsaal aus dem 15. Jahrhundert.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung unter: info@fichtelgebirgsmuseum.de oder telefonisch unter 09232-2032

Ansprechpartner:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Sindy Winkler M.A.
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel: 09232-2032
E-Mail: winkler@fichtelgebirgsmuseum.de

7. Junior Bildhauerworkshop

Wir hau‘n drauf! – Handwerkslust statt Ferienfrust
am 5. und 6. September 2017 von 10-16 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

Langeweile in den Sommerferien? Nicht bei uns. Im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel kommen im September sowohl kreative als auch handwerklich begabte Jugendliche auf ihre Kosten. Aufgrund der großartigen Resonanz findet am 5. und 6. September von 10-16 Uhr zum siebten Mal der Junior-Bildhauerworkshop für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren statt. Dabei sind Kreativität und Geschick gefragt, denn eine Skulptur aus Stein zu meißeln will eben auch gelernt sein. Unter professioneller Anleitung des Bildhauers und Lehrers am Steinzentrum Wunsiedel, Wolfgang Ritter, fertigen die Teilnehmer über zwei Tage, vom Entwurf bis zur plastischen Umsetzung in Y-Tong, eine eigene Skulptur. Zuerst müssen die Ideen auf Papier gebracht werden, dann werden die Skizzen in Ton geformt, und schließlich wird natürlich gemeißelt und gehämmert.

Auf die Jugendlichen wartet ein spannender, aktiver Workshop für kreative Köpfe, jeweils inklusive Material sowie Brotzeit und Getränke. Die Teilnahmegebühr für den Junior-Bildhauerworkshop beträgt 30,00 Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist die Anmeldung dringend erforderlich. Es wird um passende Kleidung gebeten, da Staub und Dreck entstehen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 09232 2032.

Ansprechpartner:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Sindy Winkler
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/2032
winkler@fichtelgebirgsmuseum.de