AKTUELL

Museumsfest „Hopfen und Malz“

am 4. September 2016 im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel von 14-17 Uhr

Museumsfest2016Ein feucht-fröhliches Programm mit zahlreichen Aktionen und Attraktionen für Groß und Klein laden auch dieses Jahr wieder zum Mitmachen und Erleben ein. Verschiedene Stationen versprechen einen Tag voller Genuss für alle Sinne. Für die kleinen Gäste und großen Gäste stehen eine Hopfen-Limonade-Teststation, eine Hopfen-Aromastation und eine Gerste-Probierstation bereit. Eine Bierrallye sorgt für Spaß und gleichzeitig kann das Wissen rund ums Bier getestet werden. In der Kinder-Kreativwerkstatt können Bierfilze gestaltet werden. Mit einem Stempelpass ausgerüstet haben die kleinen Gäste die Möglichkeit, alle Erlebnisstationen abzulaufen, um anschließend verschiedene kleine Preise zu erhalten. Auch die Werkstätten werden zum Museumsfest geöffnet sein. Hier kann man nicht nur Schmied, Töpfer und Zinngießer bei ihrem traditionellen Handwerk bestaunen, sondern auch ein handgefertigtes Trinkgefäß aus Zinn bzw. Ton erwerben. Um 14:30 Uhr sind alle Interessierten zu einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „FichtelgeBIERge – Geschichte(n) rund ums Bier“ eingeladen. Anschließend laden Bier vom Fass, fränkische Grillspezialitäten und Live-Musik zum Verweilen ein. Für den Ohrenschmaus sind die „Houbous“ zuständig. Die Musikanten rund um Thomas Kießling, die sonst als Studioband im „Kabarett aus Franken“ für launige Unterhaltung sorgen, werden den Museumshof musikalisch in Beschlag nehmen. Für die Leckermäuler gibt es Kulinarische Überraschungen mit Biergerichten von Beate Roth und im Museumscafé können Kuchen, Kaffee und weitere herzhafte Snacks genossen werden.

Der Eintritt in das Museum ist an diesem Nachmittag frei.

Weitere Informationen unter 09232-2032 oder info@fichtelgebirgsmuseum.de

Internationaler Museumstag – Biergeschichte(n) im Fichtelgebirgsmuseum

am 22. Mai 2016 um 14 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

InternationalerMuseumstagZum Internationalen Museumstag öffnet das Fichtelgebirgsmuseum im historischen Sigmund-Wann-Spital in Wunsiedel bei freiem Eintritt seine Türen. Um 14 Uhr sind zudem alle Interessierten zu einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „FichtelgeBIERge – Geschichte(n) rund ums Bier“ eingeladen. In einem kurzweiligen Rundgang durch die zehn Ausstellungsbereiche erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes von der Herstellung, über die Lagerung bis zum Genuss des würzigen Gerstensaftes in geselliger Runde. Hören Sie spannende und amüsante Geschichten von Kommunbrauern und BraumeiserInnen. Eindrucksvolle Installationen und Erlebnisstationen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für alle Sinne. Außerdem können einzigartige Exponate wie Meisterleistungen der Trinkkultur in Form der einzigartigen Fichtelgebirgsgläser, der Creußner Krüge oder zinnerner Zunftpokale bestaunt werden.

Auch das Museumscafé wird geöffnet sein und natürlich für alle Besucher Bier, Kaffee, Kuchen sowie weitere süße sowie herzhafte Kleinigkeiten bereithalten.

Ansprechpartner:
Diana Nitzschke
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel 09232 2032
Fax 09232 4948
nitzschke@fichtelgebirgsmuseum.de

14. Wunsiedler Kultnacht

Das Bier und seine Geschichte(n) im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
am Samstag, 7. Mai 2016, ab 19.00 Uhr

KultnachtAuch an der Wunsiedler Kultnacht steht das Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel unter dem Stern der Braumeister und hebt das Bier in den Mittelpunkt des Abends. Bei freiem Eintritt sind die Besucher der Kultnacht eingeladen, in den Räumen des mittelalterlichen Spitals, den Gerstensaft und seine Geschichte zu entdecken. Das Highlight des Abends ist die Öffnung des, ansonsten für die Öffentlichkeit geschlossenen Bierkellers im Spital, für die Besucher. Hier lagerten die Spitalbrüder auf Granitbänken Jahr für Jahr ihr Bier bis es fertig ausgereift war. Zweimal am Abend – um 20:00Uhr und um 21:00 Uhr – kann man den alten Traditionen des Bierbrauens der historischen Kulisse nachspüren, wenn der Referent für Brauchtum und Heimatpflege des FGV, Adrian Roßner, Mundartgeschichten zum Bier und Brauwesen zum Besten gibt. Um 19:30 und um 21:30 besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „FichtelgeBIERge – Geschichte(n) rund ums Bier“ mit der Kuratorin Diana Nitzschke teilzunehmen. In einem kurzweiligen Rundgang durch die zehn Ausstellungsbereiche erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes rund ums Bier anhand eindrucksvoller Installationen und einzigartiger Exponate. Darüber hinaus kann man den gesamten Abend in der Museumsschmiede seinen Geschmacksinn testen und gestacheltes Bier probieren. Hier wird ein dunkler, stark malzhaltiger Bock mit einem glühendem Stahlstab „gestachelt“. Die dabei aktivierten Malzzucker heben die Aromen des Bieres, die auf der Zunge zu einem fulminanten und außergewöhnlichen Geschmackserlebnis führen. Auch das Museumscafé wird an diesem Abend geöffnet sein und natürlich für alle Besucher Bier und süße sowie herzhafte Kleinigkeiten bereithalten.

Ansprechpartner:
Diana Nitzschke
Fichtelgebirgsmuseum
Spitalhof
95632 Wunsiedel
Tel: 09232-2032
Nitzschke@fichtelgebirgsmuseum.de

Bier und Brauwesen im östlichen Franken

Vortrag von Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold
im Rahmen der Ausstellung „FichtelgeBIERge“

in Kooperation mit dem Historischen Verein für Oberfranken e.V. Regionalgruppe Wunsiedel
am Mittwoch 04.05.2016 um 19 Uhr im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums

Dippold

Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold

Das Bier ist dieses Jahr in aller Munde. Immerhin ist Bier nicht nur ein Nahrungs- und Genussmittel, sondern geradezu das Elixier fränkischer Wesensart und Kleinstaaterei. Doch wie sah es hier im östlichen Franken mit dem Brauwesen eigentlich früher aus? Welche Besonderheiten lassen sich ausmachen, die dazu geführt haben könnten, dass Oberfranken heute die größte Brauereidichte der Welt beherbergt?

Über die Entwicklung des Brauwesens im östlichen Franken, spricht Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums. In seinem Vortrag wird er die Zuhörer auf eine kurzweilige Entdeckungsreise durch die Geschichte des Brauwesens und des Biergenusses in der Region mitnehmen. Von Höhen und Tiefen der oberfränkischen Bierkultur über Jahrhunderte hinweg wird er berichten. An eindrucksvollen Beispielen aus der Geschichten wird die Bedeutung des Bieres für die Bevölkerung in der Region nachgezeichnet und die Entwicklung der Brauereien in Oberfranken von den ehemaligen Kommunbrauhäusern zu den heutigen Privatbrauereien erläutert.

Der Eintritt ist frei. Von 18 -19 Uhr hat auch die Ausstellung „FichtelgeBIERge“ geöffnet.

Ansprechpartner:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Diana Nitzschke
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/2032
nitzschke@fichtelgebirgsmuseum.de