Der Reiter ohne Kopf

Sagen aus dem Fichtelgebirge – Texte & Bilder
vom 28.09.2018 bis 04.11.2018  im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

Eröffnung am 27.09.2018 um 19 Uhr

„Wenn der Herbst Einzug hält in Fichtelgebirge und Frankenwald, die Bäume ihre Blätter erst in bunten Farben erstrahlen lassen, ehe sie leblos zu Boden sinken und das Nebelgespinst sich aus den Wäldern wagt, beginnt die Zeit des Jahres, in der der Aberglauben besonders stark um sich greift. Im steten Zeitenlauf, dem das alte Jahr zum Opfer fallen würde, ehe das neue beginnen konnte, zogen sich, ähnlich der Natur, auch die Menschen in eine scheinbar harrende Stimmung zurück. Regelmäßig traf man sich während der dunklen Monate in den Schenken oder privaten Wohnstuben, um beim flackernden Schein des Feuers den alten Erzählungen zu lauschen, die seit Generationen weitergegeben worden waren und von unheimlichen Begebenheiten berichteten.“ (Adrian Roßner)

Um welche Erzählungen es sich dabei handelte, das erfahren die Besucher am 27. September ab 19 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum bei der Vorstellung des im Verlag Koberger & Kompany  erschienenen Buches „Der Reiter ohne Kopf. Sagen aus dem Fichtelgebirge“. Adrian Roßner stellt einige der 51 Sagen, die er zusammen mit Klaus Hoechstetter und Reinhardt Schmalz für das Buch zusammengestellt hat, vor. Der Großteil der Erzählungen, die das Autorenteam zusammengetragen und poetisch neu interpretiert hat, war bis dato unveröffentlicht.

Der Nürnberger Künstler Hartmuth E. Raabe hat mit 52 einfühlsamen Illustrationen diese Sagensammlung zu einem visuellen Erlebnis erweitert. Die originalen Zeichnungen sind  vom 28.9. bis 4.11.2018 im Rahmen einer Ausstellung im Fichtelgebirgsmuseum zu sehen. Die Besucher erwarten Feilenhauer, weiße Frauen, Hexenspuk, Billmesschneider, der Teufel, die Drud  und viele weitere sagenhafte Gestalten und Begebenheiten.

Ansprechpartner:
Yvonne Müller M.A.
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel: 09232-2032 / E-mail: muellery@fichtelgebirgsmuseum.de

„Singen für Alle“ – SingCafé im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

am 19.09.2018 von 14.30 bis 17.00 Uhr im Museumscafé des Fichtelgebirgsmuseums Wunsiedel

Singen ist ein Gesundheitselixier. Es stärkt Körper und Geist sowie das Gemeinschaftsgefühl. Deshalb veranstaltet das Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel gemeinsam mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. am Mittwoch, den 19.09. von 14:30 – 17:00 Uhr ein SingCafé im Museumscafé des Museums. Das SingCafé bietet eine Gelegenheit für alle, die gerne aus Freude singen – in lockerer Atmosphäre bei einer guten Tasse Kaffee zusammenzukommen. Fühlen Sie sich herzlich willkommen! Das SingCafé wird angeleitet und ist generell generationenübergreifend. Die Singleitung übernimmt Carolin Pruy-Popp, der Eintritt ist frei.

Singleitung:
Carolin Pruy-Popp hat für den Bayerischen Landesverband für Heimatpflege e.V. die Leitung der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken, Bad Berneck inne. Immer wieder trifft man die Musikpädagogin bei zahlreichen Sing- und Tanzveranstaltungen, vor allem das von ihr angeleitete Wirtshaussingen in der Region erfreut sich großer Beliebtheit. Daneben ist Frau Pruy-Popp Geigerin und Sängerin bei den beiden fränkischen Volksmusikformationen BoXgalopp und Ollapodrida.

Weiterer Termin zum Vormerken: 28.11.2018 mit adventlicher Stimmung und weihnachtlichen Liedern

Für weitere Informationen:
Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Spitalhof
95632 Wunsiedel
Tel. 09232/2032

Herzlich willkommen!

Logo_FichtelgebirgsmuseumWir freuen uns sehr, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Sie erfahren hier Interessantes über das Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel und erhalten Informationen über aktuelle Sonderausstellungen. Wir halten Sie auch über unsere zahlreichen Aktivitäten auf dem Laufenden und berichten von Ereignissen und Veranstaltungen in unserem Hause. Dazu wünschen wir Ihnen viel Spaß und eine gute Zeit.

Viele Grüße
Ihr Museums-Team

Tag des Offenen Denkmals in den Fichtelgebirgsmuseen

Führung durch die Ausstellung „Dr. Friedrich Wilhelm Singer – praktischer Arzt und Heimatforscher (1918-2003)“
am 09.09.2018 um 14 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth
und um 16 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum

Am Tag des offenen Denkmals, dem 09. September 2018 sind alle Interessierten zu einer Führung durch die Ausstellung „Dr. Friedrich Wilhelm Singer – praktischer Arzt und Heimatforscher (1918-2003)“ eingeladen. Um 14 Uhr werden in einem kurzweiligen Rundgang durch die zehn Themenbereiche in Bergnersreuth ausgewählte Objekte aus den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk, Bergbau, Möbel, Brauchtum und Alltagskultur und Medizingeschichte vorgestellt. Erfahren Sie Interessantes zu den Exponaten und ihrer Geschichte sowie Aufschlussreiches zur Arbeitsweise des Heimatforschers. Der eindrucksvolle Nachbau der Praxis des Arztes sowie über 200 Objekte machen die Ausstellung zu einem Augenschmaus, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Im Anschluss um 16 Uhr besteht auch die Möglichkeit an einer Führung durch den Ausstellungsteil in Wunsiedel teilzunehmen. Hier werden die Themen Archäologie, Porzellan, Zinn und Druckgrafik präsentiert.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Führungen finden an folgenden Terminen im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth statt: 21.10.2018 / 25.11.2018 jeweils um 14 Uhr
Weitere Informationen unter: museum@bergnersreuth.de oder 09233/5225