Jede Kulturlandschaft, so auch das Fichtelgebirge erhält im Laufe der Geschichte ein eigenes, unverwechselbares Gesicht. Das Fichtelgebirgsmuseum, präsentiert vornehmlich die städtisch-bürgerliche Lebensweise im Wandel der Zeit. Auf einer Zeitreise durch drei Jahrhunderte erfährt der Besucher alles, was das Leben und Arbeiten der Menschen im Fichtelgebirge ausmachte und noch immer den Charakter der Einwohner dieser Region prägt. Wie sah das alltägliche, private Leben aus ? Wie wohnte man, kleidete sich, welche Produkte aus Metall, Keramik, Glas, Textilien stellte man her ? Wie feierte man, stritt sich und rettete sich aus lebensbedrohenden Katastrophen, wie kriegerischen Auseinandersetzungen oder Bränden ? Und wie stellte man sich dem gesellschaftlichen Wandel und stiftete eine regionale Identität ? All diese Fragen werden abwechslungsreich und unterhaltsam anhand originaler Wohnungseinrichtungen, detailgetreuer Ladeneinrichtungen oder durch selbsterklärende Szenerien beantwortet.

Um mehr zu erfahren zur Geschichte des Arbeitens und Lebens der ländlich-bäuerlichen Bevölkerung im Fichtelgebirge sollten Sie sich einen Besuch unseres zweiten Standortes des Volkskundlichen Gerätemuseums Arzberg-Bergnersreuth (link) nicht entgehen lassen. Es lohnt sich!

Kulturgeschichte